Blogger schenken Lesefreude

image

Ich habs wieder getan. Einfach so. Konnte nicht anders. Ich hab ein Buch gelesen. Nein, eher verschlungen. In vier Nächten.

Für mich gibt es kein besseres Zeichen für ein gutes Buch: Wenn ich es nicht mehr aus der Hand legen mag. Unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Mit den Protagonisten mitfiebere. Ein solches Buch ist „Domfeuer“ von Dennis Vlaminck. Und eben dieses verlose ich, wie auch das neueste Buch des Autors, „Das schwarze Sakrament“, im Rahmen von ‚Blogger schenken Lesefreude‘.

image

Die besten Bücher habe ich in den vergangenen Jahre über Empfehlungen entdeckt. Genau deshalb gefällt mir die Aktion auch so gut, dass ich direkt daran teilnehmen wollte. Um zu empfehlen, was mir zuletzt (freiwillig) schlaflose Nächte bereitet hat.

Vorab gestehe ich, nach der Medicus-Welle Ende der 80er habe ich mittelalterliche Geschichte nur noch fürs Studium, nicht mehr in Romanen gelesen. Zudem schrecken mich regionale Krimis (der Gatte hat hier welche aus dem Bergischen Land) eher ab, weil sie oft nicht viel mehr als den Wiedererkennungswert der Gegend bieten. Mit diesen Voraussetzungen also habe ich mich an „Domfeuer“ herangetraut.

Zum Inhalt: 1248 soll eine prächtigere Kathedrale den alten Kölner Dom ersetzen. Der Teilabbruch misslingt jedoch, ein weit größerer Teil als geplant brennt ab. Die Katastrophe dient als Hintergrund für vier Morde. Der Mörder ist von Anfang an bekannt, einzig die Frage nach dem Warum ist offen.

Das Besondere an „Domfeuer“ aber sind die Personen und die Erzählperspektive. Denn der Leser erlebt das Geschehen aus verschiedenen Sichtweisen, die erst nach und nach zum großen Überblick führen. Und da man immer wissen will, wie es Paulus und Jenne weiter ergeht, muss man auch immer weiterlesen. Für Köln-Kenner sind die Wege, Häuser und Örtlichkeiten ein zusätzliches Bonbon. Aber ehrlich gesagt: ich hätte es auch verschlungen, wenn der Handlungsort Paderborn oder Mailand gewesen wäre…

„Das schwarze Sakrament“ liegt noch unberührt auf meinem Nachttisch, es ist als nächstes dran. Aber was ich bei einer Lesung gehört habe, hat mich zum Kauf bewegt. Zum Inhalt:

Wieder das Jahr 1248: In einer Kirche in den Wäldern vor Köln werden die Leichen von 26 Frauen, Männern und Kindern gefunden, alle ohne äußere Verletzungen. Schnell geistert ein Gerücht durchs Land: Drei erst vor Kurzem ertrunkene Kinder sollen als Untote, Neuntöter genannt, ihre Familien umgebracht haben. Der Aberglaube des Mittelalters, der noch bis weit in die Neuzeit verbreitet war, steht im Mittelpunkt.

Ich verlose ein bereits gelesenes, aber sehr gut erhaltenes Exemplar von „Domfeuer“ und ein vom Autor dankenswerter Weise für die Aktion zur Verfügung gestelltes und signiertes neues Exemplar von „Das schwarze Sakrament“.

Wer eines der Bücher gewinnen will, hinterlässt bitte bis zum 30. April, 23.59 Uhr, hier einen Kommentar oder schickt eine Mail an rosa at rosaswelt Punkt info. Eine Aufgabe gibt es auch: Empfehlt mir ein Buch, das ihr gerne gelesen habt. Wenn ihr ein bestimmtes Buch der beiden gewinnen wollt, gebt bitte den Titel an.

Die Gewinner werden am 1. Mai ausgelost und benachrichtigt.

12 Gedanken zu „Blogger schenken Lesefreude

  1. Ich hab‘ „Die Wanderhure“ verschlungen! Spielt auch im Mittelalter und ist nichts für schwache Nerven! Würde mich über „Domfeuer“ sehr freuen!

  2. Ich habe die Shatter me Reihe verschlungen. Ich bin immer noch traurig, dass es keine weiteren Bücher der Autorin gibt. Den Stil muss man mögen, aber ich habe in geliebt 🙂

  3. Eins meiner absoluten Lieblingsbücher ist „Ich und die anderen“ von Matt Ruff. Das kann ich nur sehr empfehlen 🙂

    Ich würde mich ebenfalls sehr über „Domfeuer“ freuen!

    Liebste Grüße,
    Natalie

  4. Eines meiner Lieblingsbücher ist „Das Sakrament“ von Tim Willocks. Ich habe es verschlungen. Aktuell lese ich den Nachfolger „Die Blutnacht“. Irgendwas hat Willocks, das mich sofort in den Bann zieht.

    wenn ich gewinne, hätte ich am liebsten „Das schwarze Sakrament“, wobei ich auch Domfeuer interessant fände.

  5. Das letzte Buch, für das ich Nachtschichten eingelegt habe, war „Hiobs Brüder“ von Rebecca Gablé. Ihre Waringham-Serie steht auch in meinem Bücherregal.
    Ich würde mich über jedes der Bücher freuen.
    Liebe Grüße

  6. Hallo,

    hüpfe für beide Bücher in den Lostopf.
    Meine Empfehlung: Ein bezaubernde Braut von Julie Garwood

    Gruß
    Monika B.

  7. Huhu,
    na da hab ich doch gleich wieder zwei neue Bücher auf der Wunschliste!

    Ich kann wärmstens „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek empfehlen! Vor kurzem gelesen und immernoch begeistert. 😉

    Liebe Grüße und einen tollen Montag,
    Sami

  8. Hallo,

    ich lese gerade „Todesschrei“ von Karen Rose. Empfehlen kann ich noch „Traumzeit“ von Barbara Wood.

    Viele Grüße
    Kristina H.

  9. Ich würde gerne für das Buch „Das schwarze Sakrament“ in den Lostopf hüpfen.
    Meine Empfehlung ist „Ein Bild von dir“ von Jojo Moyes. Tolles Buch!
    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

  10. Vielen Dank für diese schöne Verlosung. Ich finde beide Bücher sehr ansprechend und bewerbe mich daher für beide. Besonders empfehlen kann ich dir „Der Geiger“. Die Autorin Mechtild Borrmann springt in den Zeiten zwischen 1948 und heute und die Berichte von der Gefangenschaft des Protagonisten gehen direkt unter die Haut.
    Liebe Grüße, Sylvie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.